Beiträge von Bernardo

    Leder/Stoff ist mir nicht bekannt, aber bei meinem 2008 10/2016 mit der Ausstattungsvariante Kunstleder/Stoff "Oxford" wurde der Fahrersitz zweimal auf Garantie nachgearbeitet, es wurde wohl jeweils die Unterpolsterung erneuert. Bisher ist keine "Durchsitzdelle" mehr aufgetreten.

    Leuchtmittelbezeichnung ist W5W / T10, die Leuchte kann durch drücken in eine Längsrichtung und herauskippen in die andere Richtung gelöst werden (weiss jetzt nicht in welche, test it), mußt Du aber eigentlich nicht. Die Lampe mußt Du auch im ausgebauten Zustand mit spitzen Fingern (oder Pinzette) herausziehen.


    Empfehlen kann ich Dir diese OSRAM LEDrive, die 4000 Kelvin sind wirklich hellweiß und entsprechen in der Farbtemperatur exakt dem TFL. 6000 Kelvin sind so hellblau wie die meisten Billig-LEDs und LED Kennzeichenbeleuchtung Peugeot 207 CC WD 208 2008 (Affiliate-Link). Mit ca. € 20,- nicht billig, meine halten aber schon seit über 4 Jahren.


    Bitte nicht vergessen, die Kontakte vor dem einsetzen wieder etwas zusammen zu biegen.


    Schöne Feiertage, Bernd

    Hallo Jörg,


    ich glaube, die GPS-Antenne hat nichts mit der Dachantenne zu tun und ist ein separates Bauteil, vielleicht weiß da jemand mehr. Die 6561N3 hab ich gegen die Originale mal im Berliner Tiergartentunnel getestet. Der Empfang verschwand an fast den gleichen Stellen.


    Herzlichst, Bernd

    Nicht der Diesel ist das Problem, sondern der Betrug der Hersteller und die mit Parteispenden verkleisterten Augen der Regierung. Die "Ergebnisse" des gestrigen Gipfels sind ein Schlag ins Gesicht der Verbraucher. Die Betrüger müssen die Fahrzeuge auf die Werte der EU Norm updaten, und das ist mit Softwarelösungen nicht möglich. Hardwarelösungen werden die Hersteller ca. € 1000,- pro Fahrzeug kosten. Das ist zumutbar, da sie ansonsten völlig ungerechtfertigt straffrei ausgehen werden.

    Hallo Guido,


    ich kann nur sagen, dass man in der Berliner Niederlassung, in der ich mein Fahrzeug gekauft und meine Service- und Reparaturbelange abhandeln lasse, die Justage der Heckklappe nicht durchführen wollte oder konnte und das Fahrzeug in die Berliner Niederlassung gebracht hat, in der sich die spezielle und wohl auch zentrale Karosserieabteilung befindet. Die von mir benutzte Formulierung "mit Schrauben lösen, ziehen und drücken ist es nicht getan" habe ich vom Service meiner Niederlassung übernommen. Die Justage und das einpassen der Heckklappe ist wohl wirklich deutlich komplexer.


    Zu Deiner Frage kann ich dir leider keine Antwort geben. Sei bitte nur vorsichtig, wenn Du versuchst selbst Hand anzulegen, offensichtlich müssen die Einstellungen nicht nur zweidimensional sondern auch dreidimensional und auch auf die entsprechenden Auflagepunkte passen. Da wird es wohl kompliziert. Zudem ist die Baugruppe Heckklappe wohl nicht gerade leicht.


    Herzlichst, Bernd

    Das Problem hatte (habe) ich bei meinem Fahrzeug auch. Die Heckklappe war weder zentriert noch parallel noch bündig eingesetzt und die Spaltmaße waren dem entsprechend völlig unterschiedlich. Das war auch deutlich sichtbar. Der Serviceleiter hat dann extra einen "Lehrensatz" bestellt mit dem er dann checken wollte, ob die Spaltmaße im Bereich der zulässigen Toleranzen seien.


    Diesen Spass habe ich ihm (und mir) gegönnt und ihn messen lassen, habe aber auch freundlich aber bestimmt klar gemacht, dass die Einhaltung bestimmter Mindest- oder Maximalwerte eine Sache sei, eine schief und schräg eingebaute Heckklappe eine deutlich andere. Das hat er auch ohne weitere Diskussion akzeptiert.


    Die "Messergebnisse" waren übrigens, ich formuliere es mal so, gerade noch messtechnisch korrekt, aber absolut nicht befriedigend. Die Abstandslehre passte z. B. unten gerade so in den Spalt, oben hätte man sie zwei- oder dreimal einsetzen können, gleiche Differenzen rechts und links.


    Das Fahrzeug kam dann zur Karosseriewerkstatt und die Heckklappe wurde dort auch akzeptabel montiert. Allerdings zeigte sich danach deutlich, was sich vorher schon andeutete: Der Karosserieausschnitt ist übertrieben gesehen trapezförmig, oben einige Millimeter breiter als unten. Dass fällt kaum auf und war bei allen dort vorhandenen 2008 ebenfalls so. Die Diskussion habe ich dann dem Serviceleiter und mir erspart.


    Übrigens war auch der Peugeot-Schriftzug auf der Heckklappe schief montiert, er wurde komplett entfernt und ein neuer aufgeklebt.


    Achtet also bei Neufahrzeugen darauf und lasst diese Schlampereien nicht durchgehen. Wenn schon das Arbeitsprinzip "Endkontrolle durch den Kunden" angewendet wird, dann sollten wir dabei auch korrekt und verlässlich mitarbeiten :D . Vielleicht löst das mal einen Lernprozess aus.


    Bernd

    Lobbyisten

    Das ist die in allen Bereichen immer weiter wuchernde Seuche. Deshalb hat es ewig gedauert, bis es nun endlich vernünftige Ganzjahresreifen gibt, deshalb gibt es immer noch keine praxistauglichen Speichertechnologien für E Autos, deshalb wurde die Brennstoffzelle sabotiert und deshalb werden strengere (und durchaus machbare) Schadstoffgrenzen regelmäßig in Brüssel durch die Bundesregierung blockiert. Vom sogenannten Dieselskandal mal ganz zu schweigen.


    Hier kann man etwas tun.


    Entschuldigt den absolut nicht objektiven Beitrag.


    Bernd