Türverkleidung ausklipsen?

  • ich soll eine beschädigte Tür gegen eine andere gebrauchte austauschen, inkl. Glasscheibe, el.Spiegel, Schloß mit ZV, Fensterheber, Lautsprecher, alle Dichtungen usw. Die Neue Tür hat gar nichts, es ist nur Blech. Leider bin ich bereits beim Ausklipsen/Abziehen stehen geblieben. Es geht nicht mit Aushebeln mit normaler Kraft, wie es sonst bei anderen Autos und Türen gegangen ist. Ist es ein neues System, neue Erfindung? Drehen, Ziehen, Drücken, Drücken und Drehen? Schütteln? Bitte um HIlfe!

    ""
  • Hallo, die Türverkleidung ist zusätzlich zu den Clipsen unten und an der Seite geschraubt, ebenso unter dem Griff. Besorg dir vorsichthalber mal neue Clipse, da werden mit Sicherheit einige dabei brechen. Normalerweise ist die Verkleidung auch noch mit einer Art Dichtmasse verklebt, die sich etwas hartnäckiger lösen lässt.

  • das weiß ich alles, und ich dachte, ein aufmerksamer Leser, der meinen Text nicht nur liest sondern auch dabei denkt, würde es herauslesen. Z.B. mit dem Wort "bereits". Z.B. im ersten Satz schreibe ich, dass ich alles auswechseln werde. Und das geht nur mit Erfahrung, d.h. ich hatte das schon gemacht und weiß, dass man alle Schrauben lösen muss, bis man sich an die Clips dran macht. ZB. dass ich geschrieben habe, "... mit normaler Kraft...wie bei anderen Autos.." bedeutet auch, dass ich es weiß. Z.B. mit den Worten "Neues System?" - bedeutet, dass alle Autohersteller nach dem Schema F vorgehen, Schrauben und Klips. Und in jedem Türgriff ist mind. eine Schraube versteckt. In diesem Moment - sorry - erinnert mich die Antwort an den alten Film "Das fünfte Element", als der B.Willis den im Kopf Behinderten fragt, ihm zu helfen und die Waffu zu reichen. Und der Behindi wirft ihm mit dem Gesichtsausdruck "Aha, ich weiß, was du meinst!" einen Spielball zu....
    Danke trotzdem für guten Willen!

  • Zitat

    ich dachte, ein aufmerksamer Leser, der meinen Text nicht nur liest sondern auch dabei denkt, würde es herauslesen.

    Ein nicht ganz so aufmerksamer Leser, hat schon mal Probleme beim Lesen und verstehen deines Textes ;)


    Zitat

    Leider bin ich bereits beim Ausklipsen/Abziehen stehen geblieben.

    Bei diesem Satz dachte ich eigentlich (ja, ich habe wirklich gedacht! ;) ), dass du wohl eventuell noch nicht alle Schrauben gelöst hast. Es soll ja schon Leute gegeben haben, die nicht wussten, dass sich unter dem Türgriff noch eine Schraube befindet.


    Zitat

    dass man alle Schrauben lösen muss, bis man sich an die Clips dran macht.

    Diese Information fehlte leider in deinem ersten Post.


    Deshalb wirst du jetzt wohl warten müssen, bis sich ein aufmerksamer Leser findet und dir das neue System, die neue Erfindung detailliert erklären kann.


    Da Dies allerdings Das freundliche Forum für alle Peugeot 2008 Fahrer ist, wirst du hier höchstwahrscheinlich nicht auf viele Peugeot-Mechaniker oder Türverkleidungskonstrukteure von PSA treffen :D


    Eventuell ist dir ja damit geholfen?


    [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/81g2imft6z8_thumb.jpg]


    Weiterhin viel Erfolg.

  • Monsieur Pitsch ist ein echter Gentleman
    und bleibt cool bei etwas exaltierten Fr(e)(i)schlingen ..
    Ich lerne bei dieser Gelegenheit dass bei meinem Türgriff eine
    Schraube festsitzt wo bei manchen ein paar schon locker sind ..
    Wie-auch-immer..alle infos machen mich etwas klüger


    :thumbup:

  • Eventuell ist dir ja damit geholfen?

    Danke! In der Tat, die Zeichnung hat mir bestätigt, dass ich erstens nichts übersehen habe, und zweitens dass es kein neues System ist.
    Heute habe ich das Auto ausgeliefert, alles ausgewechselt/umgebaut und "wie neu". Aber wie ging es? Auch ICH bin freundlich: Die Lösung war, also die Verkleidung abzumachen, ich würde es so beschreiben: "einen freundlichen Bodybuilder um Hilfe bitten". Ja, im Ernst. Ich bin zu einer freien Wkst hingwefahren und habe um Rat und Hilfe gebeten. Er meinte: "Es sind Clips und kein anderes System". Der Mann war einen Kopf größer und ein paar Zoll breiter als ich. Er zieht einmal mit viel Kraft; Nichts rührt sich. Ein zweites Mal, noch kräftiger reissen - wieder nichts. Eine kurze Verzweiflung in seinen Augen, dann holt er tief Luft, presst die Arschbacken zusammen und reisst mit aller Kraft des Tages das Ding ab! YES, die Verkleidung ist ab!. Huh. Jetzt wisst ihr Bescheid.

  • aber die wären in diesem Fall einfach eins nach dem anderen gebrochen; wie Streichhölzer. Ich hatte mir eins aus Alu gemacht - es hatte sich einfach nur verbogen. Ich hatte mir eins aus ca. 3mm Zinkblech gemacht und die "Gabel" etwas abgeschliffen, sonst wäre es zu dick gewesen - das Teil blieb fest aber der Krafthebel war zu kurz, und dann eben wollte ich nichts kaputtmachen und bin zu dem Bodybuilder. Apropos kaputtmachen: Nur ein einziger Clip ist abgerissen, er blieb im Türblech stecken. Die restlichen sind alle unbeschädigt in der Verkleidung geblieben. Auch bei der ganzen Aktion ist nur wenig kaputt gegangen, und ich konnte es reparieren oder ersetzen. Noch eine Info zum Abschluß für diejenigen, denen dieser job womöglich bevorsteht: Die T40-Schrauben an den Türscharnieren... Ein Bit ist beim Versuch, die Schrauben zu lösen, gerissen. Der nächste Bit (Nußeinsatz) hat sich wie eine Schlange/Spiralle verdreht!!! Dannn bin ich zum Fachmarkt und habe nach einem Torx-Schlüsselgefragt, der es schaffen würde. Die Tür hatte ich im Kofferraum. Eine Nuss T40 für 13 Euro etwas. Eine Schraube konnten wir gleich lösen. Bei der zweiten war der Schraubenkopf schon zu sehr beschädigt bei den Versuchen davor. Ich musste sie daheim ausflexen! Beide Schrauben habe ich durch dicke Inbusschrauben ersetzt. Mir fehlen einfach die Worte. Wie kann man nur so sinnlos Schrauben anziehen, sodass sie sich nicht mehr lösen lassen. Dagegen sind zu fest angezogene Radmuttern ein Kinderkram. Oder die Türclips, die wie Stahlschrauben halten. Dann sollten die Peugeot leute doch lieber alles gleich verschweißen, nicht wahr?