Beiträge von Kathinka

    Hallo Eisenfuss,


    Jack bezog seine Frage auf die Umfrage hier am Anfang dieses Themas.


    Hallo Jack,


    Ja, das hat einen Grund.
    Die Umfrage wurden am 14.02.2014 erstellt.
    Ich habe alle damals erhältlichen Varianten darin aufgelistet.
    Die Umfrage ist also völlig veraltet und jetzt nicht mehr wirklich zu gebrauchen.


    Deine Frage wäre ein prima Anlass, mal wieder eine neue Umfrage zu erstellen
    mit allen Motoren, die aktuell auf dem Markt erhältlich sind. Das möchte ich aber
    nicht wieder initiieren, da ich nicht mehr im Bilde bin und mich erst einlesen müsste.


    Würdest Du Dir die Zeit nehmen, einen aktuelle Umfrage zu erstellen?
    Du kannst meine gerne als "Vorlage" nehmen.


    Gruß
    Kathinka

    :hae:


    Das wirft jetzt nicht gerade ein gutes Licht auf Deine Werkstatt.
    Und wer bezahlt Dir die Reinigung Deiner Garage?
    Mit einmal Durchwischen ist es ja nicht getan.

    Das Gleiche hatte ich mal mit "Scheibenflüssigkeit aufgefüllt."
    Da ich seit Jahr und Tag selbst alles tausche und auffülle, was zu tauschen und
    aufzufüllen ist, Scheibenwischer, Wischwasser, Kühlerwasser etc., fiel mir der
    Posten auf der Rechnung natürlich sofort ins Auge, als ich die Rechnung entgegen
    genommen habe. Da kann keine Scheibenflüssigkeit mehr reingepasst haben, weil
    ich am Tag zuvor den Behälter randvoll gefüllt hatte. Es waren zwar nur 2,40 oder
    so, aber ich bezahle nicht gerne für eine Leistung, die gar nicht erfüllt wurde.
    Da bin ich Prinzipienreiter. Ich frage mich, was da noch alles auf der Rechnung
    stand, was gar nicht gemacht wurde.


    Jemand hat mir mal erzählt, dass sie ihre Zündkerzen mit einem winzigen Tupfer
    Nagellack markiert hat. Bevor sie nach dem angeblichen Zündkerzentausch bei
    der Inspektion vom Hof gefahren ist, hat sie erst mal nachgesehen und natürlich
    die markierten Zündkerzen gefunden. Auf der Rechnung standen neue Zündkerzen.


    Ich möchte nicht wissen, wo da noch überall abkassiert wird, was der Kunde gar
    nicht mitkriegt.


    Mein 2008 hat jetzt nach 27072 km noch keinen Tropfen Kühlwasser gebraucht.
    Der Wasserstand ist knapp unter max.

    Hallo Stefan,


    Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, die Birnen zu tauschen, auch wenn sie nicht ganz
    billig sind.


    Sie leuchten die Straße gleichmäßig hell aus. Vorher war der Farbton etwas gelblich,
    jetzt ist das Licht weißer, aber nicht so kaltweiß wie bei Xenons, die ja so blauweiß
    leuchten. Der Straßenrand ist jetzt auch besser ausgeleuchtet. Die Konturen der
    angeleuchteten Dinge wirken klarer und sind dadurch besser zu erkennen.
    Ein ganz klares Plus für die Sicherheit.


    Wenn man das Fernlicht zuschaltet, wirkt es insgesamt heller, weil der Bereich
    vor dem Fahrzeug nun viel heller ist. Einen zusätzlichen Wechsel des Fernlichts
    halte ich daher nicht für nötig.

    Hallo woever,


    Also haben wir im Grunde auch schon ein i-cockpit, es hat nur erst später
    seinen Namen erhalten, vermutlich zu Marketingzwecken.
    Das ist ja wie eine Beförderung. :thumbup:

    Die Farbe gefällt mir immer besser. Sensationell.


    Was ist aber an dem i-cockpit anders als an unserem? Optisch unterscheidet
    sich da auf den ersten Blick nichts.


    Und die Hutablage hebt sich immer noch nicht beim Öffnen der Heckklappe.
    Die paar Cent hätten sie doch wirklich investieren können.

    Und endlich kommt wieder Farbe ins Spiel.
    Das Braun war für mich damals wirklich nur ein Kompromiss, weil
    schwarz, grau, weiß und blau gar nicht gingen. Turmaline-rot kam
    erst später, aber war auch jetzt nicht so der Hingucker, aber das
    neue Rot kann sich durchaus sehen lassen.


    Ein neuer kommt für mich erst in frühestens acht Jahren in Frage,
    da kommen noch ein paar Modellwechsel dazwischen.
    Wobei, man weiß ja nie, ob einem nicht doch mal einer reinfährt,
    dann wüsste ich sofort, welches der Nachfolger würde.
    Ein ganz klares "Ja" und :up2:

    So, meine Philips X-treme -Vision +130% sind jetzt drin.
    Schon beim Reinfahren in die Garage war der Unterschied zu den Original-Funzeln
    deutlich zu sehen. Ich bin gespannt, wie stark die Erleuchtung bei Nacht ausfällt.


    Der Austausch war völlig unproblematisch. Pro Seite hat es nicht mal drei Minuten
    gedauert. Es war nichts im Weg, und Runtergefallen sind die Birnchen auch nicht.
    Wenn man die Birne nicht am Glaskörper anfasst (und das braucht man nicht, solange
    sie nicht runterfällt), kann man sich auch die Handschuhe sparen.


    Das Reindrücken ist ein wenig Gefummel, weil man nicht um die Ecke schauen kann
    und nach Gefühl vorgehen muss, aber wenn man schon mal Birnen gewechselt hat,
    sollte man den Tausch hinkriegen. Und das ganz ohne Kinderarbeit. :D

    Danke für die Tipps. Sind ja mehrere.
    Meine Birnen sind ja gerade unterwegs und treffen morgen ein.
    Da wissen wir schon mal, worauf wir achten sollten, damit die
    Birnen nicht auf dem Asphalt landen. Das wäre ein teurer Spaß.

    Hallo Flips,


    Dann könnte es möglicherweise doch damit zusammen hängen, dass die Sonne
    geschienen hat. Vielleicht ist irgendein Sensor direkt angestrahlt worden.
    Der Freundliche meinte aber, dass da ein einfacher Klappenmechanismus
    verbaut sei, der von der Elektronik nicht beeinflusst wird.


    Hallo Pitsch,


    Könnte das eventuell auch mit dem Sonnenschein zusammen hängen, wenn
    sich dadurch ein Sensor erhitzt hat und das Thermostat daraufhin zugefahren
    ist.
    Das wäre für mich die sinnvollste Erklärung.


    Edit:
    Mir fällt gerade ein, dass ich nach dem Anlassen die Klimaanlage abgeschaltet
    habe. Kann dieser Tastendruck ein Thermostat mit abgeschaltet haben oder
    irgendeine Berechnung beeinflusst haben?

    Hallo,


    Ich hatte heute ein Erlebnis der besonderen Art.


    Als ich vom Einkaufen nach Hause gefahren bin, kam nur noch kalte Luft
    aus den Lüftungsöffnungen, obwohl ich die Heizung voll hoch gedreht hatte.
    Nach 10 km wurde es ganz schön kalt im Innenraum.


    Ich natürlich in der Werkstatt angerufen, ob ich kommen könnte.
    Auf dem Weg in die Werkstatt hat die Heizung wieder ganz normal funktioniert.


    Es gibt keine logische Erklärung für dieses Phänomen, wir haben alle Möglichkeiten
    durch gedacht. Und im Fehlerspeicher würde man das auch nicht sehen können.
    Der Innenraumsensor hätte über 50 Grad haben müssen, damit die Heizung runter
    regelt, die waren es aber mit Sicherheit nicht, und das Kühlwasser ist auch bis
    zum Rand gefüllt.


    Hat jemand eine Idee, wie das passieren konnte?
    Ich glaube ja daran, dass beim Hochfahren der Bordelektronik irgendwas "geklemmt"
    hat. Die Werkstatt hält das für unwahrscheinlich.