Beiträge von Armithage

    Ich hatte auch manchmal das Problem, dass die Strecken nur sporadisch übertragen wurden.
    Seither verfahre ich so.


    1. Ich starte die LinkMyPeugeot App in der Wohnung und wechsel wieder auf den Home-Screen
    2. Ich schalte Bluetooth ein, ohne in der Nähe meines Autos zu sein
    3. Ich gehe zum Auto und fahre los und führe keinerlei Verbindungsversuche über Bluetooth durch


    Sobald ich dann ins Auto sitze und die Zündung einschalte, verbindet sich das Handy automatisch und überträgt die offenen Strecken auf die App bzw. die App läuft im Hintergrund und zeigt an, dass sie verbunden ist.


    Ich habe bisher immer die App zuerst gestartet, nachdem ich mit Bluetooth verbunden war. Das klappt manchmal und dann wieder nicht.
    Seit ich es auf die oben beschriebene Art mache, konnte ich problemlos die Daten gleich abrufen.

    Also bei mir funktioniert die Übertragung soweit problemlos.
    Ja, manchmal hängt es etwas mit der Verbindung über Bluetooth, aber wenn es mal nicht gleich funktioniert, dann bei der nächsten Fahrt.
    Die Fahrten werden ja problemlos gespeichert im Navi.
    Ich hatte schon längere Zeit auch mal mein Handy nicht verbunden gehabt und dann wurden auf einmal 5 Strecken direkt übertragen.


    Sollte das nicht funktionieren, dann einfach mal das Navi komplett neustarten lassen (Ich mach es immer über den Themewechsel).
    Vielleicht klappt es dann danach besser.

    Was den Winter angeht, bin ich bei meinem Fahrzeug auch gespannt, da ich eine Standheizung verbaut habe und dadurch der Motor schon quasi warm ist, bevor ich ins auto steige.
    Aktuell absolut zuverlässiger Wagen und läuft ohne Macken.

    Da geb ich Dir natürlich völlig Recht.
    Mir geht es im Grunde auch nur um die Meldung des Fehlers.
    Es wäre natürlich schlimmer, wenn die ACB einen Fehlbremser verursachen würde aufgrund der Sensorik.


    Wie gesagt ist es mir auch nicht so extrem wichtig, dass ich deswegen gleich zum Händler fahre und dies bemängel.


    Beim nächsten geplanten Aufenthalt werde ich es ansprechen.

    Das Fahrzeug steht immer im Freien.
    Jetzt bei kaltem Wetter tritt der Fehler eher seltener auf, aber wenn, dann immer zu solchen Momenten, wenn es die Umgebungstemperatur und Luftfeuchte begünstigen.
    Dennoch aber irgendwo ärgerlich, da so ein Fehler beim Scheibenwischer nicht zu Problemen führt, welcher ja auch über Sensoren am Rückspiegel gesteuert wird.
    Vermutlich ist die Sensortechnik zu sensibel und meldet bei den kleinsten Tröpfchen schon Probleme in der Erkennung.

    Angeblich wäre mittlerweile eben auch eine offizielle Meldung raus das im 2008 Euro 6 (vielleicht auch nur Benziner, das weiß ich nicht) keine Standheizung zu verbauen ist.

    Es ist nur der Benziner, auch wenn es mir etwas seltsam vorkommt, da lediglich in die Klimaanlagensteuerung eingegriffen wird und selbst die muss ich vorher entsprechend einrichten, damit der Innenraum auch wirklich warm wird.
    Die Warmschaltung des Motors erfolgt ja rein mechanisch über den Kühlkreislauf des Motors.
    So direkt in die Motorsteuerung wird da meines Wissens gar nicht eingegriffen.

    Also ich hab zu unterschiedlichen Wetterbedingungen die Problematik.
    Die Tage hatte ich meine Standheizung eingeschaltet, der Innenraum war warm, der Motor aufgewärmt.
    Man fuhr los und kurze Zeit später die Meldung. Dann bin ich ausgestiegen und hatte wieder die Kondenstropfen dran.
    Möglicherweise sollte ich den Bereich doch nochmals luftdicht verschließen lassen.


    War noch nicht in der Werkstatt deswegen, gehe aber demnächst hin.

    Hallo zusammen,


    nach nun mittlerweile knapp 4 Monaten und 6000 km macht sich seit grob 3 Wochen eine kleine Fehlermeldung breit.
    Immer wieder bekomme ich die Meldung, dass der ActiveCity Brake Sensor vorne nicht funktioniert und eventuell die Scheibe verdreckt sei.
    Als ich dann mal geparkt und von außen nachgeschaut hatte, sah ich, dass an der Innenseite der Scheibe beim Sensor sich kleine Kondenstropfen gebildet hatten udn aus dem Grund der Sensor nicht funktioniert.


    Hatte schon mal jemand die Problematik und hat was dagegen unternommen?


    Beim nächsten Werkstattbesuch werde ich mal meinen Händler darauf ansprechen und darum bitten, den Bereich doch nochmals "reinigen" oder luftdicht zu machen.


    Ich bleibe dran. :)

    Dazu muss ich dann aber sagen, dass es vom Aggregat her eher weniger ein Problem ist, eine Standheizung nachzurüsten.
    Platz ist beim Benzinaggregat definitiv mehr vorhanden, als beim Dieselaggregat.
    Die Elektronik (hauptsächlich die Klimaanlagensteuerung) ist dieselbe in beiden Fahrzeugen, von daher vermute ich mal Unkenntnis des Fachbetriebs.

    Bei meinem Fahrzeug wurde gleich nach Auslieferung die TC4 von Webasto eingebaut und sie funktioniert absolut tadellos und zuverlässig.
    Die Lüftung muss man abends manuell auf mittlere Stufe stellen und die Temperatur auf "HI".
    Seither programmiere ich abends auf der Couch die Heizphase, wann ich los möchte und steige morgens ins vorgewärmte auto und habe im Motor ca. 60-75°
    Klappt daher einwandfrei.


    Motor ist der 120 PS Diesel

    Die Problematik bei DieselHybrid ist recht einfach erklärt.


    Ein Diesel muss warm werden, um seine Effizienz zu erreichen. Während man im ZeroEm-Modus fährt wird der Diesel kalt bzw. nicht warm und so wird die Aufwärmphase nur verschoben bzw. hinausgezögert.


    Was wirklich sinnvoll wäre, ist eine Kombination aus DieselHybrid und Standheizung.
    Motor vorheizen und dann mit ZeroEm los und später auf einen warmen Motor wechseln, wenns auf die autobahn oder Langstrecke geht.


    Im Endeffekt müssen aber die Akkus aktuell leistungsstärker werden.