Geschwindigkeitsbegrenzer

  • Moin zusammen,
    könnte mir mal einer die Sinnhaftigkeit des Geschwindigkeitsbegrenzer´s erklären ?
    Ich meine, in Baustellen regele ich das über den Tempomaten. In der City macht das für mich auch keinen Sinn.
    Also wozu nutzt ihr das ??


    Gruß
    Lars

    Peugeot 2008 Allure GT Line, 120 PS Diesel, schwarz, Eridian schwarz, Glasdach, Rückfahrkamera.

  • z.b. auf einer längeren Autobahnbaustelle, wo ich durch die Verkehrsdichte, häufiger das Tempo wechsele.
    Dann besteht für mich nicht die Gefahr durch Unachtsamkeit über die erlaubte Geschwindigkeit zu kommen, und geknipst (Radarfalle) zu werden. :auto:

  • Der Geschwindigkeitsbegrenzer bleibt auch bei Gangwechsel, Bremsen an. Man kann ganz normal fahren und weiß, dass man nicht zu schnell wird. Wenn man unterwegs in fremder Stadt ist, braucht man nicht laufend zu schauen, ob irgendwo ein Blitzer steht - das beruhigt ungemein.

    ---------------------------
    Seit 20.06.2013 über :thumbsup: 157 tkm :thumbsup: zufrieden im Allure - eHDI 92PS - Start/Stop - Reserverad - Trennnetz - Sitzheizung - CD (weitgehend unbenutzt) und Radstand Fahrradinnenträger jetzt nur noch gelegentlich unterwegs.

  • Da gibt es einige Einsatzmöglichkeiten. Vor allem da, wo auf längere Zeit ein Tempolimit gilt und so viel Verkehr ist, dass der normale Tempomat durch häufiges Abbremsen immer wieder deaktiviert wird. Also Tempobegrenzer einschalten und ganz normal fahren. Aber jetzt ohne Gefahr bei auf einmal freier Strecke automatisch oder auch abgelenkt langsam aber sicher schneller zu werden und ins Verderben zu fahren...
    Oder im Ausland: Da ist man schnell mal hinter einem Ballungsraum wieder fix über dem Limit. Also kann man sein persönliches Maximum eingeben und ist auf der sicheren Seite.

    Peugeot 2008 Allure 1,6 e-HDI FAP 115, Spirit Grau Metallic, Panorama-Glasdach, Navigationssystem, Heck- und Seitenscheiben getönt, Grip Control mit 17" Eridan in Anthra Grau matt, Park Assist, Notrad, AHK abnehmbar

  • Ich habe das Ding bisher ignoriert aber nach dem Beitrag von Pitsch mal entsprechend in einer 30er-Zone genutzt. Was soll ich sagen... die Beispiele von Flips sind auch aussagekräftig, das Ding hat tatsächlich seine Berechtigung und ist praktisch. Wobei ich bei dichtem Verkehr eher viel Abstand halte und daher durch frühes Anpassen am Tempomat kaum bis gar nicht bremsen muss entgegen zu manchen Vorderleuten, die beim kleinsten beschleunigen des Vordermanns gleich mit beschleunigen um dann wieder zu bremsen.
    Vor allem toll, dass es auch nach Deaktivierung die letzte Einstellung behält, so ist es jetzt mein Zone 30 - Begleiter :)

  • N'Abend.

    Eindeutiger Nachteil von dem Teil, wenn`s mal brenzlig wird und man einer Gefahrensituation durch beherztes Gasgeben entkommen will......

    Dann tritt man einfach das Gaspedal voll durch, das setzt den Limiter außer Kraft.


    Cheers,
    Joerg