Beiträge von Waldo

    Nur dass der 307 noch kein Additiv kannte. Das ist erst mit den neuen Abgasnormen für Stickoxide gekommen.


    Das ist nicht ganz richtig: Schon der erste Peugeot-Diesel mit FAP (Dieselpartikelfilter) nutzte ein Additiv zur Senkung der Ausbrenntemperatur. Dieses Additiv heißt EOLYS. Zur Erfüllung der neuen EURO 6 Norm ist ein zusätzliches Additiv namens ADBLUE notwendig, das hilft, den Stickoxid-Gehalt auf das vorgegebene Niveau zu senken.


    Also, liebe Diesel-Jünger, ihr fahrt ein ganz schön komplexes Chemielabor durch die Gegend. Da lobe ich mir meinen "lahmen" Benziner, bei dem nur kaputt gehen kann, was auch verbaut ist (also fast nix). :D

    Mein nächster (C4) hat dann dasselbe System wie das hier, also keine Drucksensoren mehr nötig. Ist vielleicht nicht ganz so exakt, aber erspart mir die Fahrerei.

    Sicher? Der aktuelle C4 hat das direkt messende System. Nur C4 Cactus und C4 (Grand) Picasso haben das indirekte. Wie's beim C4 Aircross (=Mitsubishi ASX) ist, weiß ich grad nicht...

    Zitat

    Übrigens habe ich als Selbstständiger von Haus aus 21% Rabat von Peugeot auf meinen Neuwagen bekommen...


    Herrje, wenn einer schon einen Preisnachlass nicht von der Hauptstadt Marokkos unterscheiden kann, ja was soll man dann schon erwarten...? :D


    Wer mal länger als eine Stunde AB gefahren ist, wird den Komfort einer Mittelarmlehne zu schätzen wissen. Es ist im Übrigen (auch für Nicht-Opas) medizinisch sinnvoll und orthopädisch empfohlen, bei einer längeren Tätigkeit im Sitzen (also z.B. Autofahren) öfter die Haltung zu wechseln, damit der Körper nicht "einrastet", das geht naturgemäß besser, je mehr Armablagen im Auto vorhanden sind.

    N'Abend.


    Ich glaube kaum, dass das vom verbauten Motor abhängig ist, hier geht es eher um die Elektronik.

    Naja, es war aber schon die Regelelektronik des EGS6-Getriebes (dem traue ich ohnehin nicht über den Weg). Sowas kann dir beim Handschalter nur dann passieren, wenn du im Moment des Gangwechsels einen spastischen Anfall erleidest. :wacko:

    Hier auch noch mal einer:


    http://www.handelsblatt.com/au…heisse-luft/10153234.html



    Nun ja. Das gab es auch schon im 208. Ist sicher eine interessante Entwicklung, zumal die Technik vom versierten Mechaniker beherrscht werden kann. Allerdings sollte man sich keinen allzu großen Phantasien hingeben. Erst mal muss es funktionieren und auch halten (Gummiaushärtung). Und dann ist es eigentlich nur für Stadtfahrer interessant. Beim Weg über Land dürfte die Einsparung gering sein. Da passen dann zusätzliche Kosten und Ressourcenvernbrauch nicht mehr zusammen.


    Das wissen die Jungs bei PSA und bieten für Viel-/Langstreckenfahrer sicher auch weiterhin die dort effizienteren Dieselmaschinen an. Im Stadt- und Kurzstreckenverkehr hat aber ein kleiner Benziner plus HybridAir klare Vorteile. Die Gummiaushärtung werden sie bis 2017 sicher im Auge behalten, mit Bosch hat man ja auch in dieser Hinsicht langjährige Experten mit an Bord.



    Auf youtube gibt es auch schon einige Clips.
    Einfach in der Suche " Hybrid Air" eingeben.


    Hier ein Link, bei dem allerdings ein Citroen C4
    abgebildet ist:


    http://m.youtube.com/watch?v=vC2jrXDrUqs

    mac04 (obiges Zitat ist nicht von Poldi): Auf dem verlinkten Video ist ein C3 zu sehen, kein C4. ;)

    Ich frag mich auch warum es keinen THP für den 2008 gibt! Ich habe gerade 10 Tage einen nagelneuen jungfräulichen 308 mit 1,6 l 125 PS THP gefahren und musste den gerade abgeben. Alles super. Der "Ersatz" 308 hat nun einen eingefahrenen 155 PS THP alle Achtung, der geht ab! Und leise sind die auch noch. Diese Motoren sollen wohl früher in Co Op mit BMW entwickelt worden sein. Vieleicht darf ein 2008 kein BMW Jäger sein ? Echt Schade !

    Ja, die 4-Zylinder-THPs wurden ursprünglich mit BMW entwickelt und kamen auch im Mini zum Einsatz. Die höchste Ausbaustufe darf als Peugeot RCZ-R mit 270 PS durchaus den einen oder anderen BMW jagen. 8) Aber mal ehrlich, nur geradeaus macht auch keinen Spaß und der 2008 ist einfach zu hoch, um damit auch noch schnell ums Eck zu kommen. (OK, in der Stadt ist er handlich, aber auf der Rennstrecke gelten andere Gesetze... 8o ) Für die Bastler: wenn der 1,6 VTI in den 2008 passt, dann auch der 270-er aus dem RCZ-R - nur mal so als Anregung! :whistling:

    In den Fahrschulen wird zumindest in den ersten Fahrstunden oft gelehrt, den Fuß auf dem Kupplung zu lassen: 1. Haben Fahrschulautos darauf ausgelegte verstärkte Kupplungen verbaut und 2. dient dies bei blutigen Anfängern als sicherer Schutz gegen nervöses Motorabwürgen beim Umschalten auf grün.


    Was das Anfahren angeht, da bin ich auch der Meinung, man sollte schon zumindest warten, bis tatsächlich grün ist. Bis dahin habe ich - auch ohne Start-Stopp-System - dann auch meinen Motor wieder an. :P

    "Musketier Tuning" aus Oberhausen gilt neben "Clemens Motorsport" als die 1. Adresse in Sachen PSA-Tuning. Ich wohne unweit des Musketier-Werksgeländes entfernt und bin auch Kunde beim dort angeschlossenen Citroen-Vertragshändler.


    Mag sein, dass Clemens noch etwas "ernster" an die Sache herangeht und sich meist auf Fahrwerk und Motortuning konzentriert, während Musketier eher in Richtung Anbauteile/optisches Tuning geht (und dort nicht immer überzeugt - qualitativ und geschmacklich), trotzdem immer wieder mal nett, dort vorbeizuschauen.


    Besonders spektakulär war z.B. der Citroen C4 Turboumbau mit >300 PS, leider nie in Serie gegangen. 8)

    Finde auf jeden Fall peugeot assistance interessant, das ist ja bei allen Verträgen dabei. Da ich kein Mitglied im ADAC bin wäre das schon vorteilhaft die ersten 5 Jahre.
    Bei den anderen Sachen bin ich skeptisch, v.a. weil wir auch Wenigfahrer sind mit ca. 10.000-13.000 km/Jahr.



    Kurzinfo PEUGEOT Assistance: Pannenhilfe und Mobilitätsgarantie inklusive Ersatzfahrzeug und Unterbringung im Hotel

    Yoh, gibt's bei Citroen auch. Allerdings bekommt man den gleichen Serviceumfang auch, wenn man bei seiner Kfz-Versicherung den Haken bei "Schutzbrief" für EUR 6/Jahr macht. Die haben mich schon aus so vielen Bredouillen geholt, das geht auf keine Kuhhaut... :rolleyes:

    ursprünglich wollte ich meinen Peugeot 2008 in Perlmutt weiß bestellen, aber als ich dann beim Händler den schwarzen gesehen habe war mir sofort klar - er muss schwarz sein!!!


    Schaut einfach mega super aus und die Chromteile kommen sehr sehr gut zu gelten!!!


    Lg zweig


    ...aber nur, solange er picobello sauber ist, gell? :D


    Eigentlich dürfen die Fans von weiß und schwarz hier gar nicht mitreden, denn weiß ist keine richtige Farbe sondern die Akkumulation sämtlicher Farben und schwarz ist die Abwesenheit von Farbe, aber egal.


    Mein derzeitiger PSA-Wagen ist schwarz und das ist eigentlich kein richtiges schwarz, eher dunkel-anthrazit. Würde kein schwarzes Auto mehr nehmen, auch wenn's zugegebenerweise chic aussieht, solange es sauber ist. Tendiere beim 2008 momentan zum virtuel-blau. 8)